Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Ausstellungen im Fruchtkasten

Hauptbereich

Städtische Galerie

Seit über 25 Jahren ist die städtischen Galerie im Fruchtkasten das Markenzeichen für Kunstgenuss auf höchstem Niveau. Chagall, Warhol, Miro - der Fruchtkasten hat sie alle schon gezeigt.

Besonders beliebt ist die Große Sommerausstellung: Das warme Licht des Sommers fällt durch die Fenster und berührt in der historischen Zehntscheuer die Kunstwerke auf eine besondere Art und Weise. Tausende Besucher lassen sich jedes Jahr Kunst und Ambiente des Fruchtkastens nicht entgehen.

Ausstellung zum 80. Geburtstag von Horst Reichle vom 10. März bis 19. Mai 2019

Horst Reichle ist 80. Mit einer großen Geburtstagsausstellung ehrt die Städtische Galerie im Fruchtkasten des Klosters Ochsenhausen vom 10. März bis zum 19. Mai den Maler, Graphiker und Bildhauer. Der aus Biberach stammende Künstler, der auf dem Venishof bei Oberessendorf und in München lebt und arbeitet, ist dem Ochsenhauser Fruchtkasten seit vielen Jahren eng verbunden.

Nach seinem Graphik-Studium in München ließ sich Horst Reichle als freischaffender Maler und Graphiker nieder. Später folgten weitere Studien in den Bereichen Bühnenbild, Lithographie und Radierung. Für seine Arbeit wurde Horst Reichle mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen bedacht. Die Städtische Galerie im Fruchtkasten widmete ihm in der Vergangenheit bereits eine ganze Reihe von Einzelausstellungen. Einen Namen machte sich Horst Reichle auch durch seine Beteiligung an Symposien im In- und Ausland, die ihn über Deutschland hinaus nach Österreich, Slowenien, Spanien und bis nach Nordafrika und Übersee führten. So war er unter anderem zwanzig Jahre lang Initiator und Leiter des Internationalen Maler- und Bildhauersymposions, das wiederholt auch in Ochsenhausen stattfand.

„Meine Bilder sind Tagebücher“, sagt Horst Reichle über seine Arbeiten. In ihnen beobachtet, vermerkt und hält er fest. Sie geben Erlebtes und Erfahrenes, Stimmungen und Befindlichkeiten, Erfühltes und Erträumtes wider und sind bei aller Farbkraft meist verschlüsselte, nach innen gerichtete Botschaften einer eigenen Wirklichkeit. Neben seiner expressiven Malerei nimmt bei Horst Reichle die Druckgraphik einen hohen Stellenwert ein. In seinen Lithographien, Radierungen und Monotypien erweist sich der Künstler als virtuoser Meister seines Fachs mit einer nahezu grenzenlosen Experimentierfreudigkeit. Die meist von vielen Platten gedruckten Blätter bestechen durch ihre ungewöhnlich reiche Differenzierung in den Tonwerten und sind oft von ausgesprochen malerischem Charakter. Fast immer handelt es sich um Unikate in den verschiedensten druckgraphischen Mischtechniken. Kaum ein Blatt gleicht in Farbe, Duktus und Komposition dem anderen.

Die Geburtstagsausstellung im Fruchtkasten stellt Arbeiten aus den letzten drei Jahrzehnten vor. Dabei dürfen sich die zahlreichen Freunde der Kunst Horst Reichles auch zu seinem 80. Geburtstag auf viele neue Arbeiten freuen, die erst in den letzten Jahren entstanden sind und zum ersten Mal öffentlich gezeigt werden. Neben dem Maler und Graphiker wird dabei auch der Bildhauer Horst Reichle gewürdigt, der sich bereits seit vielen Jahren verstärkt auf seine bildhauerischen Wurzeln besinnt.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 11:00 – 17:00 Uhr. Am Karfreitag und Ostermontag ist die Ausstellung ebenfalls geöffnet.

Künstlerführungen: An folgenden Terminen führt Horst Reichle bei öffentlichen Künstlerführungen selbst durch die Ausstellung: Sonntag, 7. April; Ostermontag, 22. April; Sonntag, 5. Mai.  Die Führungen finden jeweils um 15:00 Uhr statt.

Matinee: Am Sonntag, 24. März, spielt von 11:00 bis 13:00 Uhr die „Kuttla-Kapelle“ aus Munderkingen zu Ehren von Horst Reichle.

Den ausführlichen Flyer können Sie hier herunterladen.

Große Sommerausstellung "Janosch" vom 07. Juli bis 06. Oktober 2019

Einem der bedeutendsten Kinderbuchautoren und –illustratoren des 20. Jahrhunderts ist die diesjährige Große Sommerausstellung in der Städtischen Galerie im Fruchtkasten des Klosters Ochsenhausen gewidmet. Kein deutscher Schriftsteller hat Kinder (und heutige Erwachsene) mit seinen Kinderbüchern so geprägt wie der 1931 als Horst Eckert in Oberschlesien geborene Janosch. „Oh, wie schön ist Panama“ oder „Post für den Tiger“ sind Klassiker, die bis heute in kaum einem Kinderzimmer fehlen. Seine bekanntesten Figuren wie Schnuddel und die Tigerente oder der kleine Tiger und der kleine Bär haben Kultstatus. Janosch erschafft jedoch nicht nur Kinderbücher. In seinen Büchern für Erwachsene verarbeitet er unter anderem Erlebnisse aus seiner schwierigen Kindheit. Neben seiner Tätigkeit als Autor ist der seit vielen Jahren auf Teneriffa lebende und arbeitende Janosch als freischaffender Künstler tätig. Seine Bilder mit ihrem unverkennbaren Stil sind voller humoristischer Details, haben aber auch Kritik an der Gesellschaft zum Thema. Vor allem aber sind sie voller Zauber und Poesie und entführen bis heute Menschen jeden Lebensalters in das bunte Land der Phantasie.

Öffnungszeiten vom 07.07. bis 06.10.2019
Dienstag bis Sonntag von 11:00 bis 17:00 Uhr, Donnerstag von 11:00 bis 19:00 Uhr

Den Vorflyer können Sie hier herunterladen.

Infobereich