Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Aktuelles

Hauptbereich

Öchslefest

Autor: Bendel
Artikel vom 11.06.2019

Das Öchslefest 2019 – bunt, fröhlich, lebendig

Bald ist wieder Öchslefest: Von Freitag, 21. Juni, bis Sonntag, 23. Juni, feiert ganz Ochsenhausen. Und viele Besucherinnen und Besucher aus der ganzen Region feiern mit. Das Öchslefest hat eine lange Tradition. Man kennt es landauf, landab für Dampflok-Nostalgie, für oberschwäbische Gastlichkeit und ein buntes Programm, das der ganzen Familie Spaß macht.

Das Festwochenende beginnt am Freitag mit einem ersten sportlichen Höhepunkt: Um 17 Uhr fällt der Startschuss für den 39. Fürstenwaldlauf im Stadion Hopfengarten. Wenn die Sonne untergeht, wird es musikalisch und gemütlich: Ab 21 Uhr spielen „Greyhound“ Rock und Blues im Café Seestern beim Freibad Ziegelweiher. Im Stadtcafé Hampp tritt zur selben Zeit die Band „Stadtgespräch“ auf, mit akustischen Cover-Versionen.

Märkte zum Bummeln und Entdecken

Egal wie spät es am Freitagabend wurde, am Samstag sollte man früh aufstehen. Zumindest, wenn man Flohmärkte mag: Schon ab acht Uhr gibt es in der Joseph-Gabler-Straße allerhand Schätze zu erjagen. Wer lieber ausschläft, kann an den fast 100 Ständen noch bis 18 Uhr stöbern. Ab 10 Uhr lockt zudem der bunte Kunst- und Handwerkermarkt. Den findet man in der Straße vom Rathaus bis zum Hotel Mohren. Auch da gibt es viel zu sehen: Alte und neue Handwerksberufe zeigen übers Wochenende, was sie können. Hinter der Schranne wird um 10 Uhr das Lagerleben eröffnet. Samstag wie auch Sonntag erwartet ein Pferde- und Streichelzoo viele kleine und große Tierfreunde, außerdem wird getanzt.

Musikalischer Marktplatz
Noch ein wichtiger Termin am Samstagvormittag: der Fassanstich auf dem Marktplatz um 11 Uhr. Das ist zugleich der offizielle Auftakt des Öchslefests. Bei der Schranne musizieren derweil die Ensembles und Bands der städtischen Jugendmusikschule. Im Lauf des Wochenendes werden noch viele andere Ensembles den Marktplatz zum Klingen bringen: die Biber-Oldies sowie die „Oldies“, die Stadtkapelle Ochsenhausen, der Spielmannszug Ochsenhausen, die Musikvereine aus Erlenmoos und Dellmensingen, die Rottumtaler und Aulendorfer Alphornbläser, die Kapelle „Steirisch, blechig, guad“.

Kinderprogramm an allen Ecken
Kinder haben auf dem Öchslefest die Qual der Wahl, Eltern dadurch logischerweise auch: Ab 12 Uhr lockt am Samstag hinterm Rathaus der große Kinderbereich, er ist an beiden Tagen geöffnet und wurde für 2019 erheblich ausgebaut. Ebenfalls beide Tage gibt es in der Bahnhofstraße einen bunten Kinder-Spiel-Parcours mit spannenden Stationen. Der kleine Vergnügungspark in der Joseph-Gabler-Straße hat das Zeug dazu, einen Familienspaziergang gehörig auszubremsen und Kinderaugen zum Leuchten zu bringen – auch er ist am Samstag wie Sonntag geöffnet. Ein Theaterstück gibt es außerdem: Am Samstag ist in der AOK (Bahnhofstraße) das Kindertheater „Rumpelstilzchen“ zu sehen, Vorstellungen sind um 12.30, 13.30 und 14.30 Uhr.

Am Bahnhof brummt es
Ein Herzstück des Öchslefests ist selbstverständlich der Bahnhof. Dort ist an beiden Tagen ab 10 Uhr viel geboten. Man kann Fahrten mit einer Handhebel-Draisine wagen und im Lokschuppen allerhand echter Raritäten bewundern. Für kleine und große Bahn-Freunde ist die MaLu-Bahn ein weiterer Magnet: Die Miniaturbahn wird von echt dampfenden Dampfloks gezogen. Sie ist dieses Jahr zum ersten Mal beim Fest dabei und zieht ihre Kreise auf der Parkfläche beim Öchsle-Bahnhof.

Stichwort Öchsle: Die Schmalspurbahn, die eigentliche Hauptperson, ist bekanntlich auch ein Hingucker. Am Samstag und am Sonntag kann man eine Runde mitfahren, jeweils um 12 und 16.15 Uhr ab Ochsenhausen. Wer schon in Warthausen einsteigen möchte: Dort startet das Öchsle um 10.30 und 14.45 Uhr. Auf dem Bahnhofsareal liegt auch das Museum der Waschfrauen. Ihr Museum, ein kleines Schmuckstück, ist am Festsonntag geöffnet.

Das Partnerschafts-Jubiläum klingt schön
Seit 30 Jahren hat Ochsenhausen die italienische Partnerstadt Subiaco. Dieses Jubiläum wird auch im Rahmen des Öchslefests zelebriert. Subiaco hat dafür eigens einen musikalischen Gruß entsandt: Das Orchestra Populare Aniene spielt am Samstag um 16.30 Uhr am Marktplatz und am Sonntag ab 10 Uhr beim Frühschoppen der Öchsle-Bahn.

Festabzeichen
2 Euro - für Kinder, Jugendliche und Träger einer historischen Tracht ist der Eintritt frei.

Programm
hier

Weitere Informationen unter folgendem Link.

Infobereich